Bulgarisch Übersetzer

Übersetzungsbüro Bulgarisch - Deutsch
Übersetzung von Texten, Dokumenten & Urkunden
Kostenvoranschlag

 
 

 

 

 
Bulgarisch Deutsch Übersetzung

Beglaubigte Übersetzung Bulgarisch für Heiratsurkunde, Geburtsurkunde, Zeugnis, Vertrag...

Möchten Sie einen Text, ein Dokument oder eine Urkunde übersetzen oder durch ein Bulgarisch - Lektorat einen Text korrigieren lassen? Suchen Sie einen gerichtlich vereidigten Bulgarisch-Übersetzer oder einen Dolmetscher? Senden Sie uns einfach Ihre Dokumente zur Textanalyse und erhalten Sie ein kostenloses Angebot.

Bulgarisch, eng verwandt mit der mazedonischen Sprache, die zusammen die ostsüdslawischen Sprachen bilden, hat mehrere Merkmale, die sie von allen anderen slawischen Sprachen unterscheidet: dies betrifft die Beseitigung der Falldeklination, die Entwicklung eines angehängten Artikels (auch im Balkan-Sprachraum), als auch das Fehlen eines Verben-Infinitivs. Es behält jedoch hat das protoslawische Verb-System. Weiterhin gibt es verschiedene eigenständige Verbformen, um unbewusstes, nacherzähltes und zweifelhaftes Handeln auszudrücken. Mit dem Beitritt Bulgariens zur Europäischen Union am 1. Januar 2007 wurde Bulgarisch zu einer der Amtssprachen der Europäischen Union.

 
Übersetzung Bulgarisch - Deutsch für Texte, Dokumente, Urkunden

Übersetzung Bulgarisch - Deutsch

Hintergrundwissen

Man kann die Entwicklung der bulgarischen Sprache in mehrere Perioden einteilen.

  • Die Phase 1 umfasst die Zeit zwischen der slawischen Migration auf den Ostbalkan (ca. 7. Jahrhundert n. Chr.) und der Mission des Heiligen Kyrill und Methodius nach Großmähren in den 860er Jahren.
  • Altbulgarisch (9. bis 11. Jahrhundert, auch "Altkirchenslawisch" genannt) ist eine literarische Norm des frühen südlichen Dialekts einer allgemeinen slawischen Sprache, aus der sich das Bulgarische entwickelte. Der Heiligen Kyrill und Methodius und ihre Jünger haben diese Norm bei der Übersetzung der Bibel und anderer liturgischer Literatur aus dem Griechischen ins Slawische verwendet.
  • Mittelbulgarisch (12. bis 15. Jahrhundert) ist eine literarische Form, die sich aus dem früheren Altbulgarisch entwickelte, nachdem wichtige Innovationen stattgefunden hatten. Sie war eine Sprache von reicher literarischer Aktivität und diente als offizielle Verwaltungssprache des Zweiten Bulgarischen Reiches.
  • Das moderne Bulgarisch stammt aus dem 16. Jahrhundert und erfährt im 18. und 19. Jahrhundert Änderungen in Grammatik und Syntax. Die heutige bulgarische Schriftsprache wurde auf der Grundlage der bulgarischen Sprache des 19. Jahrhunderts standardisiert. Die historische Entwicklung der bulgarischen Sprache kann als Übergang von einer hochsynthetischen Sprache (Altbulgarisch) zu einer analytischen Sprache beschrieben werden.